Video: Rollstuhl Hund Rolltreppe

Mit einem Behindertenbegleithund und zwei Rollstühlen die Rolltreppe befahren.

Andreas mit seiner acht Monaten alten Labrador Hündin war beim kostenlosen Rollstuhltraining in Stuttgart mit dem behindert-barrierefrei Team unterwegs.

Für Andreas ist es ausserordentlich wichtig dass sein Hund ihn in allen Lebenslagen begleitet. Dies ist natürlich nur ein kleiner Teil der Ausbildung.

Der Hund hatte viel Spaß am Training, wir vom behindert-barrierefrei Team waren begeistert was der Labrador schon alles gelernt hat.

Fortsetzung folgt…

Euer behindert-barrierefrei Team

Vorheriger Beitrag
Video: Neu Handbike Sonderbau Rollstuhl RS1 Info Prototyp – ProAktiv und Rehability Aktiv- Reha- Center Dresden
Nächster Beitrag
Video: Menschen Rehab 2013 Impressionen

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Anke Görlinger
    31. Mai 2018 18:36

    Sehr geehrter Herr Fleiner,

    Wir haben einige Videos auf Ihrer Homepage zum Thema Rollibegleithund gefunden, die wir etwas bedenklich finden.
    So in diesem Fall der Hund auf der Rolltreppe. Der Hund ist kurz angeleint und befindet sich direkt hinter dem Rollstuhl. Bei einem Abrutschen des Rollstuhls würde der angeleinte Hund unter ihm begraben werden und hätte keinerlei Möglichkeit, diesem Geschehen auszuweichen. Außerdem bergen Rolltreppen die Gefahr, dass länger befellte Pfoten in die Rolltreppenmechanik eingezogen werden könnten, was zu schweren Verletzungen der Pfoten führen kann. Wenn also Rolltreppen mit Hunden genutzt werden sollen, dann nur mit einem Pfotenschutz, wie beispielsweise Booties und niemals verbunden mit der gezeigten Position und Fixierung des Hundes. Es ist durchaus verständlich, wenn körperlich fitte Rollifahrer diese „Herausforderung“ der Rolltreppen gegenüber dem herkömmlichen Weg durch einen Aufzug bevorzugen, aber sie sollten es bei einer Gefährdung ihrer eigenen Person belassen und nicht noch ihren Hund mit einbeziehen. Hier wäre von Ihrer Seite unbedingt ein Hinweis für noch unerfahrene Hundehalter erforderlich. Assistenzhunde leisten einen tollen Beitrag zur verbesserten Mobilität ihrer betroffenen Menschen und sollten sehr pfleglich und verantwortungsvoll behandelt werden und diese Botschaft sollte auch an Hundeanfänger transportiert werden. Wir würden uns im Namen der Hunde freuen, wenn Sie diese Videos mit entsprechender Aufklärung versehen und bei neuen Videos diese Aspekte mit berücksichtigen würden und werden Ihre Seite weiter aufmerksam begleiten. Gern stehen wir auch für weitere Fachfragen beratend zur Verfügung.
    Viele Grüße
    Dr. Anke Görlinger
    Eva Behnke
    Tierärztinnen mit Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

acht + 4 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü