Stuttgart: Fahrgutscheine für Schwerstgehbehinderte im Taxi

Die Landeshauptstadt Stuttgart gewährt für schwerstgehbehinderte Einwohner Fahrgutscheine für Fahrten mit Taxen oder Rollstuhlbussen als freiwillige Leistung.

Anspruchsvoraussetzungen:

ein Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG “ liegt vor,
ein Personenkraftwagen im Haushalt, mit dem der Behinderte selbst fahren kann oder gefahren werden kann, steht nicht zur Verfügung,
der/die Antragsteller/in ist Einwohner/in der Landeshauptstadt Stuttgart der/die Antragsteller/in liegt mit seinem/ihrem Einkommen unterhalb einer vom Gemeinderat festgelegten Einkommensgrenze.

Die Fahrgutscheine sollen dazu beitragen, den Anspruchsberechtigten die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (zum Beispiel um Besorgungen zu machen, Verwandte und Freunde zu besuchen und am kulturellen Leben unserer Stadt teilzunehmen) zu ermöglichen und zu erweitern.

Die Gutscheine sind jedoch ausdrücklich nicht für Fahrten zum Arzt, Zahnarzt und Krankenhaus oder zu anderen ärztlich verordneten Maßnahmen, wie zum Beispiel Heilgymnastik, Massagen und Bäder bestimmt.

Für Sie recherchiert:
Das behindert-barrierefrei Team

Vorheriger Beitrag
Behindertensport und Mode: Rollstuhlfahrer modelt bei Fashion Week
Nächster Beitrag
Video: Dusch Toilette WC Rollstuhl Faltbar Design Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

3 + 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1620
0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü