Rollstuhlfahrerin stürzte in Nesselwängle über Böschung

Eine 58-Jährige geriet mit ihrem Elektrorollstuhl über eine Böschung und überschlug sich.

Nesselwängle – Eine 58-Jährige wurde Montagmittag bei einem Unfall auf einem Radweg neben der B199 in Nesselwängle schwer verletzt. Die Frau war mit ihrem elektrischen Rollstuhl ihren Begleitern vorausgefahren. Als sie wieder zurückfahren wollte, dürfte ihr nach Angaben der Polizei ein Bedienfehler unterlaufen sein.

Der Rollstuhl fuhr rückwärts über eine Böschung, stürzte fünf Meter hinunter und überschlug sich. Die 58-Jährige blieb verletzt im Straßengraben liegen. Sie wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettunsghubschrauber in das Krankenhaus Reutte eingeliefert.

Vorheriger Beitrag
Beratungsstelle „Liebelle“ in Mainz – Sexualität und Partnerschaft von geistig Behinderten
Nächster Beitrag
Vor über 50 Jahren hat Rudolf Zawatzky begonnen mit mechanischen Umbauten die Mobilität für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

vier × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü