Rollstuhlfahrerin in Sindelfingen ausgeraubt

Eine 56-jährige Rollstuhlfahrerin wurde am Donnerstagmittag in Sindelfingen Opfer eines Raubes, als sie zwischen 12 und 12.30 Uhr in Richtung Riedmühlstraße unterwegs war. Zuvor hatten zwei bislang unbekannte Täter vermutlich beobachtet, wie sie in der Nähe des Busbahnhofs von einer Bekannten Bargeld erhielt. Sie fuhr anschließend über die Hanns-Martin-Schleyer-Straße davon und wurde dabei von den Männern verfolgt. An der Ecke zur Riedmühlstraße trat einer an sie heran und forderte mit einem Messer die Herausgabe von Bargeld. Er wurde durch seinen Begleiter unterstützt, der ebenfalls Geld von ihr verlangte und dabei auch an sie herantrat. Daraufhin öffnete die 56-Jährige ihre Geldbörse, woraus der bewaffnete Täter einen niederen dreistelligen Betrag entnahm. Mit ihrer Beute flüchteten die Räuber in Richtung Neckarstraße. Bei dem bewaffneten Täter handelte es sich um einen etwa 18 bis 20 Jahre alten Mann mit schlanker Figur und dunklem, schulterlangem, gewellten Haar. Er hat dunkle Augen und ist ein südländischer Typ. Auch sein gleich alter Komplize sieht südländisch aus und ist schlank. Er ist etwas größer als sein Kompagnon und hat kurze, dunkle Haare. Er hat eine längere Nase und trug einen schmalen Kinn- und Backenbart. Die Kriminalpolizeidirektion Böblingen bittet Zeugen sich unter Tel. 07031/13-00 zu melden.

Vorheriger Beitrag
Video:Rollstuhl kaufen MEYRA
Nächster Beitrag
Seit Einführung der Stroke-Units in Deutschland sterben immer weniger Menschen an ihrem Schlaganfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

elf + vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü