Rollstuhl-Raser: Polizei erwischt 65-jährigen mit über 50 km/h

In Wesel erwischte die Polizei einen Rentner mit einem frisierten Elektro-Rollstuhl. Der hatte mehr Speed drauf als mancher Kleinwagen.

In Wesel (NRW) hat die Polizei einen 65-Jährigen erwischt, der in einem frisiertem Elektro-Rollstuhl am Bahnhof herum fuhr und dabei eine Spitzengeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern erreichte. Bei seiner Sause überholte der Mann am Montag Radfahrer und Fußgänger. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und zogen den Mann samt Gefährt aus dem Verkehr.

Nur 25km/h erlaubt

Unklar war noch, wie der Raser den Rollstuhl „frisiert“ hatte. Sicher war aber, dass er bei Geschwindigkeiten jenseits der maximal erlaubten 25 km/h eine Fahrerlaubnis hätte vorweisen müssen – und das konnte er nicht.

Gegen den 65-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Euer behindert-barrierefrei Team

Vorheriger Beitrag
Rollstuhl Reisebericht Lanzarote Spanien barrierefrei
Nächster Beitrag
Rollstuhl Vea Resort Mercato San Severino Italien barrierefrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

14 − sechs =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü