Polizeibericht: Rollstuhlfahrerin stürzt in Straßenbahn

Chemnitz. Eine 27-jährige Rollstuhlfahrerin ist am Donnerstagabend in einer Straßenbahn bei einer Gefahrenbremsung gestürzt. Laut Polizei musste der 59-jährige Tramfahrer stark bremsen, weil ein bislang unbekannter Pkw beim Abbiegen von der Annaberger Straße in die Reichsstraße die Vorfahrt der Bahn missachtete.

Die Rollstuhlfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Bei dem unbekannten Pkw soll es sich um ein weißes Cabrio handeln. Der Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise an das Revier Chemnitz-Südwest

Vorheriger Beitrag
MS / Multiple-Sklerose reißt Löcher in den Alltag – Schmerzen, Spastiken und Lähmungen
Nächster Beitrag
Rollstuhl-Zusatzantriebe von Alber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

17 − 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü