Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber beendet ihre Karriere

Siebenmal gewann Anna Schaffelhuber Gold bei den Paralympics, die gebürtige Regensburgerin war die bestimmende Monoskibob-Fahrerin der vergangenen Jahre.

Anna Schaffelhuber ist eine der erfolgreichsten Sportlerinnen überhaupt. Die Skifahrerin holte sich in den vergangenen Jahren beachtliche Medaillensätze – elf WM-Titel gewann sie, dazu sieben Paralympics-Goldmedaillen. Doch irgendwann ist auch für die Besten Schluss, in dem Fall schon vergleichsweise früh – Die 26-jährige Monoskifahrerin vom TSV Bayerbach beendet kurz vor dem Start der neuen Weltcup-Saison ihre Karriere.

Seit September ist sie im Referendariat an der Anton-Heilingbrunner-Realschule in Wasserburg. Sie wird Lehrerin, nachdem sie neben der Karriere ihr Studium fertiggemacht hat.

 

Vorheriger Beitrag
Rollstuhl Hotel Kaiserin Augusta Weimar barrierefrei
Nächster Beitrag
Schlaganfall: Viele Risikofaktoren sind vermeidbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

13 + 18 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü