Oft Tabu-Thema: Behinderung und Sexualität

Über Sexualität zu sprechen, ist für die meisten Menschen heute ganz „normal“ – In Verbindung mit Behinderten ist das jedoch oft ein Tabuthema, weiß Heidrun Fiebig, Klassenleiterin der staatlich anerkannten Tagesbildungsstätte „Schule Am Bürgerwald“ in Stadthagen.

Stadthagen (kil). Für Pädagogen und Eltern sei dieser Aspekt häufig mit Unsicherheit verbunden. Um für mehr Aufklärung zu sorgen, hatte die „Schule Am Bürgerwald“ gestern zu einem Elternabend rund um Pubertät, Freundschaft, Liebe und Sexualität bei Menschen mit Behinderung eingeladen.

Als Referentin der Veranstaltung war die in München lebende Journalistin und Buchautorin Ilse Achilles zu Gast. Ihr Vortrag trug den Titel „… und dann heirate ich Thomas“. „Es gibt kein Patentrezept“, stellte sie zu Beginn heraus. Ihr Vortrag sei keineswegs psychologisch belegt, sondern lege die persönlichen Antworten dar, die sie als Mutter eines behinderten Sohnes im Laufe der Jahre selbst für sich gefunden habe.

Eine zentrale Frage dabei: „Wie schütze ich mein Kind vor sexuellen übergriffen?“ „Unsere Kinder“, sagte sie, seien häufiger Opfer – und zwar unter anderem deshalb, weil sie „arglos und distanzlos“ seien. Umso wichtiger sei es daher, sie zum Nein-Sagen zu ermutigen sowie Sexualpädagogik in der Schule wie zu Hause zu befürworten. „Aufklärung ist das A und O.“ Strenge Verbote, Wegschauen oder Sterilisation nannte Achilles hingegen „untauglich“.

Die Pubertät sei zudem eine besonders schwierige Zeit, in der Jugendliche oft dächten: „Jetzt stimmt schon wieder etwas nicht mit mir.“ Achilles Rat an die Eltern: Gelassenheit, Humor und Vertrauen in die Kinder.

Für Sie recherchiert:

Ihr behindert-barrierefrei Team
Willi Lang

Vorheriger Beitrag
Kollegen mit Behinderung "Warum sollen sie nicht arbeiten dürfen?"
Nächster Beitrag
Beratung in barrierefreien Räumen "Frauen mit Behinderungen" informieren sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

14 − 11 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1620
0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü