Österreich: Urlaub – Auszeichnung für barrierefreie und innovative Tourismusprojekte

Urlaub ohne Hindernisse

Eden Award 2013 geht an die Naturparkregion Kaunertal.

Wien. (ede) „Geht nicht“ gibt’s nicht im Hotel Weisseespitze von Karl Hafele in Tirol. Im „1. Rollihotel der Alpen“ sind alle Gäste willkommen – besonders jene, die mit dem Rollstuhl anreisen. Rezeption, Zimmer, Gasträume, Tennisplätze, Garten, Wellnessbereich: Stufenfreiheit garantiert unbeschwerte Urlaubstage. 

Hotelier Hafele ist nicht der einzige Gastgeber in der Naturparkregion Kaunertal, der barrierefreien Urlaub anbietet: Alle Anlagen und Einrichtungen im Skigebiet Kaunertaler Gletscher sind barrierefrei – weshalb die Region nun mit dem Eden Award 2013, einem Preis der EU-Kommission für nachhaltige Tourismusdestinationen, ausgezeichnet wurde.

Der diesjährige Award stand unter dem Motto „Tourismus für Alle“. Gefragt waren barrierefreie und innovative Tourismusprojekte, die das Destinationsangebot für alle, auch für Gäste mit Handicap erlebbar machen.

Sowohl Österreichs Destinationen als auch die Hotellerie zeigten großes Interesse an der Ausschreibung für den Eden Award. Eine Expertenjury wählte schließlich das Kaunertal zum österreichischen Vorzeigeprojekt. Die Naturparkdestination ermöglicht Rollstuhlfahrern und anderen Personen mit eingeschränkter Mobilität wie Familien mit Kleinkindern ganzjährig barrierefreien Aktivurlaub. Das Kaunertal bietet nicht nur barrierefreies Wandern, Langlaufen für Rollstuhlfahrer und Alpinskifahren für Querschnittgelähmte, sondern auch Mobilitätshilfen wie zum Beispiel Swiss Tracks, ein spezielles Antriebssystem, das es Rollstuhlfahrern beispielsweise ermöglicht, die vielen hochgelegenen Almen des Tales zu besuchen.

Auch öffentliche Einrichtungen wurden barrierefrei gestaltet, und Geschäfte, Skischulen und selbst die Wallfahrtskirche Kaltenbrunn sind ohne Stufen erreichbar. Der Erfolg kann sich sehen lassen: Die Nächtigungen von Rollstuhlfahrern oder gehbehinderten Menschen machen bereits zehn bis zwölf Prozent der Gesamtnächtigungen von jährlich rund 277.000 aus – Tendenz stark steigend.

Die Bereitstellung von touristischen Angeboten für Gäste mit Handicaps wird immer wichtiger, betont Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung (ÖW): „Maßgeschneiderte Reiseangebote für Menschen mit besonderen Bedürfnissen bergen große Marktchancen. Nicht zuletzt die demografische Entwicklung wird die Nachfrage weiter steigen lassen.“

Für Sie recherchiert

Ihr behindert-barrierefrei Team

 

Vorheriger Beitrag
IRMA 2013 – Fa. Accamino Rollstuhl Reisebüro barrierefreie Reisen
Nächster Beitrag
Neue App „Südtirol für alle“ vorgestellt: Barrierefrei unterwegs sein in Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

9 + elf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü