Neue Broschüre listet barrierefreie Sehenswürdigkeiten im Saarland auf

Zur Zeit leider vergriffen!!!!

Der barrierefreie Tourismus gewinnt an Bedeutung. Damit gehbehinderte Touristen das Saarland und Luxemburg leichter erkunden können, wurde nun eine Broschüre mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten veröffentlicht.

Völklingen. Das Saarland wird künftig für gehbehinderte Touristen leichter zu erkunden sein. Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte stellten gestern Sozialminister Andreas Storm, der Landesbehindertenbeauftragte Norbert Gütlein und der ADAC-Vorsitzende Paul Niemczyk die neue Broschüre zum barrierefreien, grenzüberschreitenden Tourismus in Luxemburg und im Saarland vor.

Auch die Völklinger Hütte – als stillgelegtes Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung 1994 in die UNESCO-Liste der Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen – ist in der Broschüre enthalten. „Wir wollen, dass alle Menschen Zugang zum spannendsten Ort der Welt haben“, erklärte der Generaldirektor des Weltkulturerbes Meinrad Maria Grewenig. „Barrierefrei für Menschen mit Rollstuhl“ heißt es in der Beschreibung über die Hütte in dem zweisprachigen Heft „Package-Touren“.

Die Broschüre macht Vorschläge für thematische Kurzurlaube. Auf den enthaltenen Karten stehen Informationen in deutscher und französischer Sprache über Ausflugsziele, Gastronomie und Hotels im Luxemburger Norden, an der Moselweinstraße, entlang des Römerpfades und an Stationen der Industriekultur. „Wichtig war eine korrekte und verlässliche Information zum Thema Barrierefreiheit“, sagte Storm. Gütlein jedoch musste einräumen, dass sich die Broschüre auf Menschen mit Gehbehinderungen konzentriert, für Seh- oder Hörbehinderte seien die Angebote in der Region sehr rar.

„Package-Touren“ ist ein gemeinsames Projekt der luxemburgischen Ministerien für Familie und Integration sowie Mittelstand und Tourismus, des saarländischen Sozialministeriums, des ADAC Saarland und des saarländischen Landesbehindertenbeauftragten Norbert Gütlein. Seit 1998 bringt der ADAC bereits Prospekte zu barrierefreiem Tourismus heraus. „Wir brauchen eine erhöhte Aufmerksamkeit für Menschen mit Behinderung“, erklärte der Vorsitzende Paul Niemczyk. Der barrierefreie Tourismus gewinne immer mehr an Bedeutung. Der Umsatz mit schwerbehinderten Touristen läge in Deutschland bei fünf Milliarden Euro.

Die Broschüre ist in einer Auflage von 5000 Stück erschienen. Sie ist erhältlich beim ADAC Saarland oder im Büro des Landesbehindertenbeauftragten, Tel. (06 81) 5 01 31 89.

Für Sie recherchiert:

Ihr behindert-barrierefrei Team
Willi Lang

Vorheriger Beitrag
Behindertensport: 150 deutsche Athleten sind bei den Paralympics in London am Start
Nächster Beitrag
Bilder: Projektwoche der Beruflichen Bildung der KBF zum Thema "Mobilität":

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

6 − 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü