Multiple Sklerose – Medizinisches Cannabis – Erfolge durch die entkrampfende Wirkung

Multiple Sklerose – Medizinisches Cannabis: Angstlösend, beruhigend und schmerzlindernd – drei Versprechen, die von MS-Patienten selber gemacht werden.

Drei große Wirkungen helfen bei unterschiedlichen Leiden psychischer und physischer Natur:

1. CBD entspannt die Muskulatur

2. CBD hemmt Entzündungen

3. CBD schützt Nervenzellen

Menschen mit Multiple Sklerose empfehlen sich untereinander CBD Öl.

Fatique:  Ständige Müdigkeit raubt den Patienten oft jeden Lebensmut und Energie. Das Öl soll nicht nur wach machen, sondern so beruhigen.

Patienten sollen weniger Schmerzen und keine Spastiken empfinden.

Cannabidiol wird genau wie Marihuana Öl auch aus der Hanfpflanze extrahiert. Der größte Unterscheid ist, Cannabidiol wirkt nicht berauschend. Es ist kein THC enthalten.

Mehr Gutes vom Hanföl

MS-Patienten berichten etwa, die schrecklichen Hitzeschübe könnten sie dank CBD besser aushalten.

Bisher ist CBD Öl ein Nahrungsergänzungsmittel. Wird eine der Wirkungen bewiesen, steigt es zur Arznei auf und wird vermutlich verschreibungspflichtig.

Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Vorheriger Beitrag
Rollstuhl Fahrgastschiff Werranixe Werratalsee barrierefrei
Nächster Beitrag
Multiple Sklerose: Malu Dreyer will Erkrankten Mut machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

8 + vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü