Mann im Rollstuhl ausgeraubt – Er bat Passanten um Hilfe – doch die reagierten nicht

Mitten in der Innenstadt – und doch vollkommen allein: Ein Rollstuhlfahrer wurde am Freitag von einem Unbekannten bedrängt. Er bat Passanten um Hilfe – doch die reagierten nicht. Der Täter kehrte kurz darauf zurück und verletzte den Behinderten.

Köln. Am Neumarkt hat ein Räuber am Freitag gegen 23.30 Uhr einen Mann im Rollstuhl ausgeraubt. Kurz zuvor hatte der Täter den Körperbehinderten auf der Gürzenichstraße schon einmal angesprochen und ihn bedrängt. Da der 47-Jährige sich aufgrund seiner Behinderung nicht widersetzen konnte, sprach er Passanten an und bat um Hilfe – allerdings vergeblich.

Zunächst entfernte sich der Unbekannte, kehrte aber an der Einmündung/Heumarkt wieder auf. Mit der Faust schlug der Täter dem Behinderten schließlich ins Gesicht und nahm das Geld aus seinem Portemonnaie.

Die Polizei fahndet nach einem etwa 1,85 Meter großen, kräftigen Mann mit schwarzen kurzen Haaren und schwarzer Lederweste. Er soll südosteuropäischer Herkunft sein. Hinweise bitte an 0221-2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Vorheriger Beitrag
Polizeibericht: 23-Jähriger greift Rollstuhlfahrerin in Frankfurt an
Nächster Beitrag
Bild: Kostenloses Rollstuhltraining in Stuttgart – bei der Kaffeepause

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Anne Korth
    26. Juli 2019 14:11

    Das kann doch wohl nicht wahr sein. Nicht zu helfen, selbst wenn man darum gebeten wird? Unfassbar. Man sollte immer dran sein, wenn Schwächere bedroht werden. Zur Not die Polizeit anrufen. Handy hat doch jeder.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

sechzehn + drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü