Lemwerder: Ohne Barrieren bewegen

Die Gemeinde Lemwerder fördert Umbaumaßnahmen. Am 7. Juni werden diese genau erklärt.

Lemwerder – "Barrierefreies Wohnen ist eine soziale Dimension.“ Mit diesem Satz beginnt der Internetauftritt des Institutes zur Gestaltung barrierefreier Lebensräume, Produkte und Dienstleistungen (ITLP) in Jaderberg. Auf Antrag der SPD-Fraktion ist nun für die Umgestaltung von Wohnraum Geld in den Haushalt der Gemeinde eingestellt worden. Unter bestimmten Umständen werden entsprechende Umbauten gefördert. Die genauen Richtlinien sind über die Homepage der Gemeinde oder direkt vom Bauamt zu erhalten und richten sich (wie auch bei der CO-Minderungsförderung) nach den Vorgaben der KfW.

Doch was ist barrierefreies Wohnen? Mit einem Fahrstuhl im Haus oder mit dem überbrücken von Schwellen ist höchstens ein Anfang gemacht. Daher bietet die SPD am 7. Juni in der Begu um 19.30 Uhr eine Informationsveranstaltung mit Ulrich van Triel vom ITLP an. Der Referent wird ausführlich über sinnvolle Möglichkeiten und insbesondere auch über technische Mindestanforderungen informieren. Die SPD lädt dazu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein.

Für Sie recherchiert:

Ihr behindert-barrierefrei Team
Willi Lang

Vorheriger Beitrag
Krankenkasse muss auch "Rollstuhl – Handbike" bezahlen
Nächster Beitrag
Barrieren überwinden: Mobilität im Alter erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

vier + 12 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1550
0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü