JESSICA IST SEXUALBEGLEITERIN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

Jessica Philipps hat einen besonderen Beruf: Sie bietet nicht nur Massagen und Paartherapien an, sondern ist auch Sexualbegleiterin

Was macht eine Sexualbegleiterin?

Jessica aus Leinfelden hilft Menschen, ihre Sexualität auszuleben, wenn sie das ohne fremde Hilfe nicht können. Das betrifft vor allem Menschen mit Behinderungen. Ihnen bietet Jessica an, zusammen mit ihr erotische Erfahrungen zu machen. Dabei steht fest: Es gibt keinen Geschlechtsverkehr oder Küsse auf den Mund.

Als Sexualbegleiterin möchte Jessica Menschen mit Behinderung ermutigen, sich selbst helfen zu können. An ihr sollen sie nur “üben”, um später bei eigenen Beziehungen schon Erfahrungen gesammelt zu haben. Auch diese Menschen sollen und dürfen Nähe spühren und Liebe erfahren.

Seit 2009 besagt die Behindertenrechtskonvention, dass auch Menschen mit Behinderung – wie alle anderen auch – ein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung haben.

Für Jessica ist klar: Jeder Mensch hat ein Recht auf Sexualität. Auch schwerbehinderte Menschen wollen Lust empfinden und sich einem anderen Menschen nahe fühlen. Jessica bespricht mit jedem ihrer Kunden genau, was sie sich wünschen und versucht dann, so gut es geht auf diese Wünsche einzugehen.

Schon ihr ganzes Leben hat Jessica mit behinderten Menschen zu tun. Angefangen hat sie mit einem Massagestudio. So kam sie dann zur tantrischen Körperarbeit, bei der es um intensives Erleben des eigenen Körpers geht. Später kamen dann immer mehr Anfragen, ob sie diesen Service auch für Behinderte anbieten würde. Nachdem nach und nach immer mehr Einrichtungen wie die Caritas oder die Diakonie nach Jessicas Diensten gefragt haben, hat sie sich in ihrem Job gefestigt. Seit dem bietet sie eben die Sexualbegleitung an.

Sexualbegleiter gehen nicht nur auf die körperlichen Bedürfnisse ihrer Klienten ein – hier stehen auch emotionale und therapeutische Aspekte im Vordergrund. Sie gehen also eine zeitlich begrenzte Bindung zu ihnen ein. Während bei der Prostitution nur für bestimme, sexuelle Handlungen gezahlt wird, ist Jessica als Sexualbegleiterin ganz offen und geht genau auf ihre Kunden ein. So kann es auch mal passieren, dass Jessica zusammen mit ihrem Klienten einen erotischen Film ansieht oder eine Massage durchführt.

Link: www.seelenkind.de

 

Vorheriger Beitrag
Polizei sucht Hinweise nach Myra Optimus 2 Rollstuhl-Klau
Nächster Beitrag
Rollstuhl Stadt Waren barrierefrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

9 + zwölf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü