Inklusion, Betreuungseld – Kanzlerin Angela Merkel macht heute Praxistest in Kindertagesstätte

Neumünster. Zwei Stunden hat sich Merkel für den Abstecher in den Norden vorgenommen, um sich einen Eindruck von qualitativ guter Kinderbetreuung zu machen.

Mehr als 100 Plätze hat die evangelische Kita namens „Rasselbande“ am Ruthenberg in Neumünster. Kinder von 1 bis 14 Jahren werden dort betreut; sie haben ganz unterschiedliche soziale, kulturelle und religiöse Hintergründe. Mit ihnen wird die Kanzlerin ebenso zusammenkommen wie mit Erzieherinnen und Eltern. Schleswig-Holsteins Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) und der Bischofsbevollmächtigte im Sprengel Schleswig und Holstein, Gothart Magaard, sind auch mit dabei.

Die Kita in Neumünster setzt besondere Schwerpunkte auf Sprachförderung, die Integration behinderter Kinder und auf Mitbestimmung. Ein Kinderparlament entscheidet mit darüber, was es zu Essen gibt.

Für Sie recherchiert
Ihr behindert-barrierefrei Team

Vorheriger Beitrag
Inklusion und Kultur sind für uns sehr wichtig!
Nächster Beitrag
Video: Was bedeutet einfache Sprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

7 − 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü