Inklusion: Neumarkt – zehnter Tag für Menschen mit Behinderung – 950 behinderte Menschen feierten mit

Am Juravolksfest in Neumarkt fand zum zehnten Mal der Tag für Menschen mit Behinderung statt. Er wurde gut angenommen.

NEUMARKT.Oberbürgermeister Thomas Thumann freute sich in seiner kurzen Begrüßung, dass so viele der Einladung der Stadt zum Tag für Menschen mit Behinderung beim Neumarkter Jura-Volksfest am Dienstag gefolgt waren. „Heuer ist es das zehnte Volksfest, das ich eröffnen durfte und für das ich in meiner Amtszeit als OB zuständig bin“, stellte Oberbürgermeister Thumann fest. „Und auch der Tag für Menschen mit Behinderung kann heuer Jubiläum feiern. Er wird zum zehnten Mal durchgeführt. Wir haben ihn in meiner Amtszeit eingeführt und seither gehört er für mich zum Programm bei unserem Volksfest mit dazu, auch als Zeichen, dass wir Menschen mit Behinderung in das Leben unserer Stadt einbinden, dass sie dazugehören. Dass er so gut angenommen wird, freut mich sehr.“

Mehr als 950 Berechtigte mit 100 Prozent Schwerstbehinderung waren aus der Stadt und aus Landkreiseinrichtungen in die Kleine Jurahalle gekommen und hatten sich die Gutscheine, Bänder und Herzen abgeholt, die von zweiter Bürgermeisterin und Referentin für Familien und Soziales Gertrud Heßlinger, dem Stadtrat und Referenten für Menschen mit Behinderung Bernhard Lehmeier und Mitgliedern des Behindertenbeirates der Stadt Neumarkt mit dem Vorsitzenden Walter Rackl an der Spitze am Eingang zur Kleinen Jurahalle ausgegeben wurden.

Oberbürgermeister Thumann dankte allen für dieses Engagement, ebenso den Schaustellern, die den Behinderten die kostenlose Benutzung der Fahr- und Schaugeschäfte ermöglicht hatten. Auch der Familie Hartmann-Wunderle, die die Herzen für die Behinderten gespendet hatte, dankte er.

Für die musikalische Unterhaltung in der Kleinen Jurahalle sorgte diesmal die aus der „Kellergangband“ der Lebenshilfe Neumarkt e.V. und der Band „Rock Sixties“ bestehende Gruppe, zu der OB Thumann in seiner kurzen und launigen Begrüßung sagte, diese angesagte Band habe extra „ihre Welttournee unterbrochen, um in Neumarkt beim Tag für Menschen mit Behinderung zu spielen“, bevor es dann in Australien und sonst wo auf der Welt mit der Tournee weitergehe. Die Musiker sorgten dann auch für entsprechende Stimmung in der Kleinen Jurahalle.

Vorheriger Beitrag
Polizeibericht: Elektrorollstuhl versinkt in den Fluten – Feuerwehr rettet Rollstuhlfahrer
Nächster Beitrag
Mode für Menschen mit Behinderung – Mode im Rollstuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

siebzehn − neun =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü