Feuer in einem Mehrfamilienhaus – Rollstuhlfahrer durch Treppenhaus ins Freie getragen

Lübeck (dpa/lno) – Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Lübecker Innenstadt sind am Montag vier Menschen leicht verletzt worden.

Sie hätten Rauchgase eingeatmet und seien deshalb vorsorglich in Krankenhäuser gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr hatte die vier Verletzten und einen weiteren Bewohner aus dem brennenden Haus gerettet.

Ein Mann im Rollstuhl sei von den Einsatzkräften durch das Treppenhaus ins Freie getragen worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Feuer war nach Polizeiangaben in der Erdgeschosswohnung eines 50-jährigen Mannes ausgebrochen. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt.

Für Sie recherchiert:

Ihr behindert-barrierefrei Team
Willi Lang

Vorheriger Beitrag
Multiple Sklerose (MS) trifft vor allem junge Erwachsene
Nächster Beitrag
Missbrauchs-Prozess: Schwerbehinderte, auf den Rollstuhl angewiesene Frau zum Oralverkehr gezwungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zwei × drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü