Die Gemeinde Gundelfingen hat ein neues Behindertenfahrzeug in Betrieb genommen

GUNDELFINGEN (ast). Ein neues Behindertenfahrzeug konnte die Gemeinde Gundelfingen in Betrieb nehmen. Das Neufahrzeug mit Alu-Rampe und Platz für drei Mitfahrer im Wert von 22 600 Euro hat der Krankenunterstützungsverein mit Hilfe von Sponsoren gekauft. Es ist ab sofort in Gundelfingen und in der Region unterwegs. Gelenkt wird das Auto ausschließlich von ehrenamtlichen Fahrern.

Behindertenfahrzeug Rampe“Ein tolles Auto, nichts scheppert, alles ist neu und leicht zu bedienen”, freute sich Adolf Breisacher. Zusammen mit Dieter Engelbrecht, Bernhard Wichmann, Manfred Bürkle, Karl Schäfer, Klaus Flach und Friedhelm Knabe bildet Breisacher das Fahrerteam. “Wir fahren die Bürger zum Arzt, ins Krankenhaus oder zu Behandlungen und natürlich fahren wir auch Gehbehinderte zum Einkaufen, damit sie auch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können”, erzählte Engelbrecht. Zu den Nutzern gehören auch die Mitglieder des VdK-Sozialverbands, die Patienten der Kirchlichen Sozialstation Nördlicher Breisgau und des Intensivpflegedienstes Hornbruch sowie Bewohner des Evangelischen Stifts in Freiburg. In Gundelfingen kostet eine Fahrt sechs Euro mit einer Warte- oder Begleitzeit von 20 Minuten; nach Freiburg, in die Innenstadt, kostet es etwas mehr.

Die Organisation und Koordination der Fahrten übernimmt kostenlos seit Jahren der Pflegedienst Hornbruch. Seit 13 Jahren ist das alte Behindertenfahrzeug täglich unterwegs. Mehr als 32 000 Kilometer ist das alte gefahren. Nun wurde es für 3650 Euro verkauft. “Die Fahrer erbringen eine großartige Leistung”, bedankte sich Peter Ficht, Vorsitzender des Krankenunterstützungsvereins. Das neue Behindertenfahrzeug konnte der Verein mit finanzieller Unterstützung von der Badischen Beamtenbank, der Raiffeisenbank, der Sparkasse und der Volksbank kaufen. Die Gemeinde Gundelfingen übernimmt Versicherung, Steuern und Reparaturkosten. Im Seniorenzentrum hat das Fahrzeug seinen Parkplatz.

Kontakt 0761/594370

Vorheriger Beitrag
Behindertensport: Anna Schaffelhuber und Markus Rehm sind die Behindertensportler des Jahres 2014
Nächster Beitrag
Polizeibericht: Schwere Verletzungen zog sich eine Rollstuhlfahrerin bei einem Unfall am Sonntagabend zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

3 × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü