Diagnose Schlaganfall: 20 Prozent weniger Todesfälle

Es geht um Minuten: Wird ein Schlaganfall diagnostiziert, ist Zeit sprichwörtlich kostbar, trotzdem sind die Todesfälle deutlich zurück gegangen.

In den letzten zehn Jahren sind in Bonn die Sterbefälle durch Schlaganfall tatsächlich um 20 Prozent rückläufig, 2010 starben nur noch 129 Bonner an der Krankheit.

Grund für den Rückgang sind vor allem neue Methoden, welche schneller eine Behandlung ermöglichen. Auch Patienten-Information und Ausrüstung wurden verbessert, wobei gerade das erste wichtig erscheint – Schmerzen nämlich verursacht ein Schlaganfall nicht.

Für Sie recherchiert:

Ihr behindert-barrierefrei Team
Willi Lang

Vorheriger Beitrag
Bild: Behindertensportlerin des Jahres Anna Schaffelhuber auf der Rehacare am Sopur Stand
Nächster Beitrag
Behindertensport: Britannien zieht den Hut vor den «Superhumans»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

neunzehn + zehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü