Blaulicht aus Stuttgart – 18. August: Rollstuhlfahrer von vier Jugendlichen ausgeraubt

Stuttgart-Zuffenhausen: Opfer eines überfalls in Stuttgart-Zuffenhausen ist in der Nacht auf Samstag kurz nach Mitternacht ein 34 Jahre alter Rollstuhlfahrer geworden. Das meldet die Polizei.

Der 34-Jährige hielt sich in der Grünanlage auf dem Hohensteinplatz auf, als er seinen Angaben zufolge von vier Jugendlichen angegriffen und mitsamt seinem Rollstuhl umgeworfen wurde. Am Boden liegend nahmen die vier ihrem Opfer den Geldbeutel, ein Handy und eine geladene, silberfarbene Gaspistole weg.

Eine Beschreibung der Täter war dem 34-Jährigen nicht möglich. Er erstattete erst Stunden nach der Tat Anzeige bei der Polizei. Durch den überfall wurde er nicht verletzt.

Für Sie recherchiert:

Ihr behindert-barrierefrei Team
Willi Lang

Vorheriger Beitrag
Vor den Paralympics – Nicolas Kiefer versuchte sich im Rollstuhltennis
Nächster Beitrag
Inklusion auf dem Campingplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

fünfzehn − 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü