Betrunken mit dem Rollstuhl auf der Autobahn

Oslo – Ein 84-jähriger Norweger ist sichtlich betrunken mit seinem elektrischen Rollstuhl gegen die Fahrtrichtung auf eine Autobahn gefahren. Der Mann durchquerte laut Polizei nahe seines Hauses im südnorwegischen Porsgrunn einen 184 Meter langen Tunnel.

Dann sei er umgedreht und erneut durch den Tunnel gefahren, teilte die Polizei am Montag mit. Zwei Autofahrer beendeten schliesslich den Ausflug des Geisterfahrers und riefen die Polizei. Die Verkehrspolizisten konfiszierten umgehend den Führerschein des Mannes und nahmen einen Alkoholtest vor.

Ein Ergebnis liegt noch nicht vor, doch ein Beamter versicherte, der Mann sei offenkundig betrunken gewesen. Da die Gesetze für Autos nicht für Rollstühle gelten, werde nun nach einer Möglichkeit gesucht, dem Mann seinen Führerschein zu entziehen. Er müsse aber in jedem Fall mit einer Geldstrafe rechnen, da Rollstühle nicht auf die Autobahn dürfen.

Für Sie recherchiert:

Ihr behindert-barrierefrei Team
Willi Lang

Vorheriger Beitrag
Rollstuhlfahrer durfte beim Circus-Krone mit Seelöwen schwimmen
Nächster Beitrag
A73 bei Forchheim. Mit dem Rollstuhl auf der Autobahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

elf + 9 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü