Auf der Genfer Erfindermesse präsentieren Tüftler ihre Ideen – Treppen-Rollstuhl für Selbstfahrer

Mit innovativen Ideen gegen lästige Probleme im Alltag: Auf der Genfer Erfindermesse präsentieren Tüftler ihre Ideen für ein angenehmeres Leben. Und sie hoffen auf Investoren für die praktische Umsetzung.

Der High-Tech-Türöffner gehört zu den rund 1000 Exponaten, die derzeit von mehr als 750 Ausstellern aus 48 Ländern in den Genfer Palexpo-Messehallen präsentiert werden. Zu bestaunen sind nützliche und oft auch kuriose Ideen. Nicht selten war dabei Alltagsfrust die Quelle der Inspiration – durchaus nach dem Motto des umtriebigen Erfinders und Disney-Helden Daniel Düsentrieb: „Dem Ingeniör ist nichts zu schwör.“

So schaute sich etwa Alan Lee aus Hongkong eine TV-Sendung über die Schwierigkeiten von Menschen im Rollstuhl an, die kaum in den zweiten Stock eines Gebäudes ohne Aufzug kommen. „Die Leute fühlen sich ausgeschlossen, weil sie immer um Hilfe bitten müssen“, sagt Lee. Seine Lösung: ein Rollstuhl, der wie ein Panzer Gleisketten statt Räder hat. Auf einer Treppe demonstriert der Chinese, wie der Rollstuhl mit ihrer Hilfe problemlos Stufen überwinden kann.

Vorheriger Beitrag
Bilder behindert-barrierefrei e.V. : Kostenloses Rollstuhltraining Stuttgart, Kleiner Schlossplatz April 2015
Nächster Beitrag
Der Segway Rollstuhl Apache und Sitting Bull auf der REHAB 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

10 + 7 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0
Abonnenten bei YouTube Kanal barrierefrei1
Menü